Altstadt

Über dem Gedränge der Straßen und den Stände der Händler erhebt sich die Altstadt und in deren Zentrum der Weiße Turm, das Wahrzeichen der Stadt. Dieser steht am „Alten Markt“, dem Kern der Stadt, welcher eher beschaulich und ruhig daliegt und nur von der altehrwürdigen Gildenhalle dominiert wird. Auch die imposanten Wohnhäuser der alten Ratsfamilien, der Granmahler, Gussdotter, Ochsgaenger, Schwarzschmid und Winkler finden sich am „Alten Markt“ oder in dessen Nähe. Das beschauliche Wohnviertel gehört daher zu den besten Adressen der Stadt. Im Zentrum des Alten Marktes steht die Kreuzerin, eine alte Eiche, welche seit den ersten Siedlern dort steht. Sie soll der Schutzbaum der Wegkreuzung sein, welche ursprünglich an diesem Fleck lag, und um die herum sich Freystadt gegründet hat. Von hieraus gelangt man schnellen Fußes in die einzelnen Bezirke der Stadt.

Zugehörige Orte

Bezirk / Lage:

Altstadt, direkt am Marktplatz in Sichtweite der Kreuzerin

Zugangsvoraussetzungen:

keine

Personen:
  • Gerhard Wirts, Inhaber
OT-Autor(en):

Gracilea

Beschreibung

Das Lokal mit dem nicht sonderlich kreativen Namen „Zur Kreuzerin“ ist eines der zahlreichen Restaurants und Cafés am Marktplatz. Bei gutem Wetter stellt der Wirt zusammen mit seinen Kellnern ein paar Tische vor das Lokal, damit die Gäste auch die Sonne genießen können.

Im Inneren ist es wegen zahlreicher Fenster hell, aber sehr ruhig. Im Lokal verteilt stehen viele kleinere und größere Tischgruppen, alles wirkt bodenständig, aber sauber.

Die Kellner der „Kreuzerin“ werben gerne mit den ausgefalleneren Kreationen ihres Kochs (Hirsch- oder Wildschwein -Ragout mit einem Hauch Schokolade in der Sauce) sowie der angeblich besten Fischsuppe, „die mehr Fisch enthält als jede andere Fischsuppe in der Stadt“.

Zugehörige Personen

Stand/Beruf:

Ratsherr der Zunft der Müller, Bäcker und Brauer

Aufenthaltsorte:
  • Zunfthalle
  • Stadthaus der Familie Granmahler
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Mitte 70, grauer Haarkranz, korpulent, eher klein

Er führt die Zunft seit vielen Jahren kompotent, auch wenn er manchmal den Ruf hat, geizig und mürrisch zu sein.

Stand/Beruf:

Erbe der Zunft der Müller, Bäcker und Brauer

Aufenthaltsorte:
  • Zunfthalle
  • Stadthaus der Familie Granmahler
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Ende 30, blond, gut aussehend

Er ist sich seiner äußeren Erscheinung bewusst und steht gern im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Stand/Beruf:

Erbin der Zunft der Alchimisten, Apotheker, Färber und Weber

Aufenthaltsorte:
  • Zunfthalle
  • Stadthaus der Familie Gussdotter
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Mitte 20, brauner Pferdeschwanz, hübsch

Sie ist das Nesthäkchen der Familie und der Stolz ihres Vaters. Sie ist eine kompetente, aufstrebende Alchemistin und ebenfalls Mitglied im Zirkel Bel’Malachs. Sie ist eine begehrte Partie, macht aber bisher noch keine Anstalten, bald zu heiraten.

Stand/Beruf:

Ehefrau, Mitglied einer der alten Zunft-Familien

Aufenthaltsorte:
  • Stadthaus der Familie Ochsgaenger
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Aussehen: Anfang dreißig, blonde, lange Haare, ausgezehrt

Verhalten: schüchtern, leise Stimme, verängstigt, traurig

Stand/Beruf:

Ehefrau, Mitglied einer der alten Zunft-Familien

Aufenthaltsorte:
  • Stadthaus der Familie Granmahler
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Mitte 60, grauer Dutt, klein und schlank

Sie ist eine zänkische, alte Frau, die gerüchteweise seit Jahren ihrem Mann das Leben schwer macht.

Stand/Beruf:

Ratsherr der Zunft der Metzger, Fleischer, Gerber, Kürschner und Viehbauern

Aufenthaltsorte:
  • Zunfthalle
  • Stadthaus der Familie Ochsgaenger
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Aussehen: Anfang sechzig, grobschlächtig, leicht untersetzt, Glatze

Verhalten: jovialer, aber lauter Lebemann

Stand/Beruf:

Ratsherr der Zunft der Alchimisten, Apotheker, Färber und Weber

Aufenthaltsorte:
  • Zunfthalle
  • Stadthaus der Familie Gussdotter
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Mitte sechzig, ergrauendes, einstmals braunes langes Haar, klein und dick

Er ist ein leidenschaftlicher Forscher und Alchemist, wirkt aber manchmal etwas zerstreut. Er ist Priester Bel’Malachs und gehört zum Freystädter Zirkel des Dunklen Königs. Er hat schon einige Schicksalsschläge einstecken müssen, da er seine Frau Elisabeth und seinen ältesten Sohn Jorn an die Pest verlor und seine älteste Tochter Magda verschwunden ist.

Stand/Beruf:

Ehefrau, Mitglied einer der alten Zunft-Familien

Aufenthaltsorte:
  • Stadthaus der Familie Granmahler
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Ende 20, hübsche, junge Frau, braune Locken, immer in aufwändigen Hochsteck-Frisuren

Sie stammt aus einem verarmten Landadligen-Haus in Melthron, ist sehr ehrgeizig und kann recht anstrengend sein.

Stand/Beruf:

Mitglied einer der alten Zunft-Familien

Aufenthaltsorte:
  • Stadthaus der Familie Gussdotter
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Anfang 30, braunes, langes Haar, mittelgroß

Er liebt Alkohol, Glücksspiel und Frauen, und ist deswegen oft in Schwierigkeiten.

Stand/Beruf:

Erbe der Zunft der Metzger, Fleischer, Gerber, Kürschner und Viehbauern

Aufenthaltsorte:
  • Zunfthalle
  • Stadthaus der Familie Ochsgaenger
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Aussehen: Mitte vierzig, ähnlich groß gewachsen, aber nicht so kräftig wie sein Vater, gut aussehend

Verhalten: eher ruhigerer Mann, der am liebsten Gelehrter wäre, aber als ältester Sohn zwangsweise das Handwerk seines Vaters lernen musste und jetzt eher verwalterische – buchhalterische Tätigkeiten ausübt

Stand/Beruf:

Mitglied einer der alten Zunft-Familien

Aufenthaltsorte:
  • Stadthaus der Familie Gussdotter
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Ende sechzig, schlanke, Frau, weiße Lockenfrisur

Sie ist die unverheiratete, ältere Schwester von Jonah Gussdotter. Liebevolle, aber auch manchmal strenge Frau, die sich seit dem Tod von Elisabeth Gussdotter um den Haushalt und die Kinder kümmert.

Stand/Beruf:

Erbin der Zunft der Zimmerer, Schreiner, Wagenbauer und Tischler

Aufenthaltsorte:
  • Zunfthalle
  • Stadthaus der Familie Winkler
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

energische, junge Frau Mitte zwanzig, blonder langer Zopf, nicht hübsch, aber charismatisch

Sie liebt das Tischler-Handwerk, hat aber kein übermäßiges Interesse an den Belangen der Zunft. Sie ist idealistisch und temperamentvoll.

Stand/Beruf:

Metzger-Meister

Aufenthaltsorte:
  • Zunfthalle
  • Stadthaus der Familie Ochsgaenger
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Aussehen: Anfang vierzig, grobschlächtig, dunkles, langsam schütter werdendes Haar, Säufernase

Verhalten: laut, ungehobelt, fleischlichen Genüssen sehr zugetan

Stand/Beruf:

Ratsherrin der Zunft der Zimmerer, Schreiner, Wagenbauer und Tischler

Aufenthaltsorte:
  • Zunfthalle
  • Stadthaus der Familie Winkler
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Ende vierzig, eher klein, Kraftpaket, dunkelblonde Haare

Sie ist bekannt für ihren beißenden Humor und hasst Smalltalk. Sie ist seit längerem verwitwet, da ihr Mann, Ludwig Berger, an der Pest verstarb. Sie ist eine ausgezeichnete Tischlerin, die sich auf Restaurationsarbeiten spezialisiert hat.

Stand/Beruf:

Verwalter der Zunft der Zimmerer, Schreiner, Wagenbauer und Tischler

Aufenthaltsorte:
  • Zunfthalle
  • Stadthaus der Familie Winkler
Beziehungen:
OT-Autor(en):

Schicksalspfade-SL

Beschreibung

Mitte fünfzig, hager, kurze graue Haare, wässrige Augen, Gicht

Er ist der Bruder des verstorbenen Ludwig Berger und kümmert sich gewissenhaft um die Finanzen der Zunft. Er wirkt oft griesgrämig, was aber auch abhängig davon ist, wie stark seine Schmerzen gerade sind.