Bärenclans

Die fünf Stämme der Bären

Stamm des lichten Waldes (Igul-Tanni)

Schamane: Narja

Häuptling: Senwen

Eigenarten: Teile des Stammes leben als einzige in den Bärenclans sesshaft, um Leder zu gerben und Handelsposten mit den übrigen Clanslanden zu unterhalten. Auch Händler, die nach Fenrak ziehen, sind in diesem Clan zu finden. Die Zahl des Clans ist recht groß.

Stamm der tiefen Quellen (Isch-Tu)

Schamane: Nurwed

Häuptling: An-Arweth

Eigenarten: Die Isch-Tu verstehen sich als Wächter der alten Geheimnisse der Bärenclans. Sie sammeln das Wissen und bewahren es für die Zukunft. Ihre Zahl ist eher klein. Nur selten stellen sie die Clansführer. In Krisenzeiten ist ihr Rat aber stets gefragt.

Stamm des Eidsteines

Schamane: Esenja

Häuptling: Tharuf

Eigenarten: Der Stamm sieht es als seine Aufgabe, die Riten der Clans zu überwachen, vor allem die Riten der Clansführung. Meist fordert der Häuptling der Gegner einen Gewinner heraus, der seiner Meinung nach, die Riten verletzt oder gebrochen hat. Die Zahl des Clans ist eher klein.

Stamm der alten Hügel

Schamane: Sesten

Häuptling: Herger

Eigenarten: Eher großer Stamm, der die Tiefe der Wälder den Ebenen vorzieht. Man hängt an Traditionen und verteidigt diese stets.

Anmerkung: Dieser Stamm hat derzeit die Clansführung inne.

Stamm des schwarzen Waldes

Schamane: Nuril

Häuptling: Zurj

Eigenarten: Wildester und traditionellster der fünf Stämme. Sie sind bekannt für ihre Wildheit und ihren Hang zum Kannibalismus. Eher großer Stamm.